Präventionskonzept

Covid-19-Präventionskonzept
für Tanz-Unterricht mit Kindern und Jugendlichen

Ansprechpartnerin / Präventionsbeautragte:
Ursula Geef
Tel.: 0049 / 174 19 282 14
Email:
ursula@tanzstudio-innviertel.at

1) TESTS

  • für die Teilnahme an Tanz-Unterricht in geschlossenen Räumen muss ein aktueller negativer Test vorgelegt werden.
  • Kinder unter 10 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen
  • Gültig sind ausschließlich Antigen- oder PCR-Tests von Teststraße, Arzt oder Apotheke, also von medizinischem Fachpersonal durchgeführte Tests mit offiziellem Formular auf dem der Name des / der TänzerIn steht.
  • Schultests und Selbsttests sind nicht gültig
  • Personen, die bereits Corona gehabt haben, benötigen eine ärztliche Bestätigung über eine aktuell abgelaufene Infektion oder eine Laborbestätigung über neutralisierende Antikörper. Dies ist für einen Zeitraum von 6 Monaten nach Ablauf der Infektion einem negativen Testergebnis gleichzusetzen.

2) SPEZIFISCHE HYGIENEMASSNAHMEN

  • Beim Herein- und Herausgehen aus dem Tanzsaal sowie in Flur und Treppenhaus ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Beim Betreten der Einrichtung und bei Bedarf sind die Hände zu Waschen, ebenso beim Verlassen des Tanzstudios.
  • ein Desinfektionsmittel für die Handhygiene, sowie Einmal-Papiertrockentücher sind vor Ort verfügbar.
  • Der Tanzsaal wird mindestens 10 Minuten nach jeder Unterrichtseinheit – gelüftet
  • der Tanzboden wird nach jeder Unterrichtseinheit gereinigt.
  • Toilettensitz, Sanitärgegenstände welche angefasst werden, Türgriffe und Lichtschalter werden vor jeder Unterrichtseinheit desinfiziert
  • Ballett-Stangen, Turnmatten, Requisiten und Stühle werden nach jeder Benutzung desinfiziert
  • Die Kinder werden altersgerecht über die Hygienemaßnahmen und Hust-Nies-Etikette informiert

3) ORGANISATORISCHE MASSNAHMEN

  • Zwischen den Unterrichtseinheiten ist eine Pause von mindestens 10 Minuten.
  • Die maximale Gruppengröße ist 10 Personen.
  • Jede(r) TänzerIn hat einen speziell zugewiesenen Tanzplatz, innerhalb dessen er/sie sich bewegen darf und den er/sie während der Trainingseinheit nicht verlassen soll.
  • Es muss 2 Meter Abstand zwischen den TänzerInnen gehalten werden. Kinder unter 6 Jahren sind davon ausgenommen.
  • die Tänzerinnen und Tänzer sollen schon in Tanzkleidung kommen, denn die Garderobe darf nicht benutzt werden.
  • die Kontaktdaten aller Kurs-TeilnehmerInnen werden erfasst
  • pro Kurs sind bis zu 2 volljährige Betreuungspersonen erlaubt. Auch diese müssen einen aktuellen Test vorweisen oder eine FFP2 Maske tragen.
  • ein Schild mit den Hygiene-Regeln ist im Flur aufgehängt
  • größere Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene sollen ohne Begleitperson zum Tanz-Unterricht kommen
  • Zuschauen im Tanzraum sitzend ist nicht erlaubt.

4) REGELUNGEN ZUM VERHALTEN BEI EINEM VERDACHTSFALL

  • Die verdächtige Person ist sofort in einem eigenen Raum (Garderobe) unterzubringen. Bis zum Eintreffen des Gesundheitspersonals darf niemand das Tanzstudio verlassen. Es ist den telefonischen Anweisungen der Gesundheitsbehörde bzw. des Arztes / der Ärztin Folge zu leisten
  • Es wird sofort die Gesundheitsberatung unter Tel.: 1450 angerufen sowie die örtlich zuständige Gesundheitsbehörde informiert.
  • Es werden unverzüglich die Eltern / Erziehungsberechtigten der unmittelbar Betroffenen informiert
  • Weitere Schritte erfolgen auf Anweisung der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde.