Workshop Partnerakrobatik

am Samstag 6. Mai besuchten uns Birgit Fischer und Will Kado aus Linz für einen ganz besonderen Workshoptag. Schritt für Schritt lernten wir die Basics der Partnerakrobatik wie Bridge, Thron, Buddha, Mermaid um am Ende alles zu einer „Washing machine“ also einer durchlaufenden, sich wiederholenden Folge zusammen zu setzen.


Auftritte in der Ballsaison 2023

mit viel Glitzer und Federn war die extra für den Taufkirchener Ball am 4.2. entworfene Tanzshow unter dem Motto „The golden Twenties“.
In der Woche zuvor durften wir Teile des Programms schon beim Kurhausball Schärding im Saal des Stadtwirts zeigen 🙂
Hier ein paar Einblicke in die Show mit Tänzerinnen der Gruppen Ballett Fortgeschrittene, Teeny Dance 2 und den drei „ehemaligen“ Sophie Luckeneder, Helena Schönleitner und Valentina Vitale.
Fotos: Florian Stadler


Auftritt beim Adventsmarkt

am 3. Dezember 2022 fand nach 2 Jahren Pause wieder der Adventsmarkt auf dem Taufkirchener Marktplatz statt. Mit 35 Kindern und Jugendlichen aus den Kursen Mini Ballett, Kinderballett, Kids Dance, Ballet 1, Ballett Fortgeschrittene, Lyrical Dance 1 und Teeny Dance Fortgeschrittene haben wir vor dicht gedrängtem Publikum weihnachtliche Tänze wie den Wichteltanz getanzt.


Tanzgala „Cinderella“

Nach 2 Jahren Pause fand am 6. Juni 2022 unsere Jahresaufführung endlich wieder im schönen Kubinsaal in Schärding statt. Alle Tänze waren diesmal in die Geschichte des Märchens Cinderella eingebunden, welches von der Opernsängerin Reinhild Buchmayr vorgelesen wurde.


ASDU Austrian Open 2022

Der von der Austrian Show Dance Union organisierte Tanzwettbewerb fand heuer in Wiener Neustadt statt.

In unterschiedlichen Wertungskategorien und Altersgruppen traten in der Arena Nova in Wiener Neustadt insgesamt mehr als 1500 Solisten, Paare sowie kleinere und größere Gruppen aus ganz Österreich gegeneinander an. Neben klassischem Ballett bekamen die Zuschauer in dem 4 Tage dauernden Wettbewerb Beiträge unter anderem aus den Stilrichtungen Jazz Dance, Contemporary, Urban, Commercial, Musical und Step zu sehen.

Unsere A-Troupe startete dieses Jahr mit 6 Tänzerinnen im Alter von 13 – 16 Jahren und der 25-jährigen Solistin Loana Öhme aus Passau und war mit vier Nummern am Start. Davon haben sich alle vier Tänze für das Finale qualifiziert. Die Tänzerinnen Anna Bischof, Sophie Ecker, Anja Hofer, Paula Mayböck, Johanna Schreckeneder und Eva Wallner erreichten mit ihrem schwungvollen Jazz Dance „We love Elvis“ in der Kategorie Small group – Junioren 1 einen sehr guten 7. Platz. Das Modern Dance Duett „Fairies“ mit Anna Bischof und Sophie Ecker in der Kategorie Duo/Trio – Junioren 1 freute sich über einen 5. Platz.

2 Solos für die internationale Meisterschaft qualifiziert

Eine besonders hohe Punktzahl erreichten Sophie Ecker (13) und Loana Öhme (25) mit ihren sehr ausdrucksstarken und technisch hoch anspruchsvollen Solos. Sophie Ecker hatte ihren Tanz „Fight Song“ diesmal selbst choreografiert und wurde mit einem 6. Platz von 17 Teilnehmerinnen ihrer Altersklasse belohnt. Loana Öhme tanzte ein von Isabella Blum choreografiertes Solo in der noch strenger bewerteten Kategorie „Professionals“ und erreichten darin den 2. Platz. Beide Solos sind für die internationale Meisterschaft Ende Mai qualifiziert, welche diesmal in Erl / Tirol statt finden.

Tanz auf hohem Niveau

Ursula Geef, Studioleitung des Tanzstudio Innviertel, kommentierte den heurigen Antritt bei der Tanz-Meisterschaften so: „Im Vergleich zum ersten Wettbewerb in dieser Saison, dem Austrian Dance Cup in Bad Ischl Anfang April konnten die Tänzerinnen ihre Leistung noch einmal deutlich steigern. Wir sind super happy, unser Ziel, alle Tänze in die Finalrunde zu bringen erreicht zu haben, welches bei dem allgemein sehr Niveau der Beiträge keine Selbstverständlichkeit ist. So hatten unsere Tänzerinnen nach der Qualifikationsrunde jeweils noch einen zweiten Auftritt und konnten diesen vor großem Publikum voll genießen.“


Austrian Dance Cup 2022

Vom 8.-10. April 2022 fand wieder der Austrian Dance Cup im romantischen Bad Ischl statt.
Wir waren diesmal aufgrund der wegen Corona verkürzten Vorbereitungszeit nur mit 3 Tänzen am Start.
Besonders erfolgreich war diesmal unser Jazz Dance Gruppentanz „We love Elvis“ welcher einen 6. Platz unter 18 Beiträgen erreichte 🙂
Anna Bischof und Sophie Ecker (beide 13 Jahre) zeigten eine gute Leistung mit ihrem Duett „Fairies“ und wurden 12.
Sophie Ecker trat zudem wieder mit einer eigenen Choreografie „Fight Song“ im Solo an und erreichte unter starker Konkurrenz einen sehr guten 10. Platz


Austrian Dance Cup 21

von 10.-12. September 2021 fand nach zweieinhalb Jahren wieder der Austrian Dance Cup in Bad Ischl statt, bei dem sich Tanzstudios aus ganz Österreich in verschiedenen Tanz-Stilrichtungen messen. 9 Tänzerinnen unseres Tanzstudios traten in den Disziplinen Acro Dance, Lyrical Dance, Contemporary Dance, Jazz und Show Dance an. 

Als Gast startete die 24 jährige Loana Öhme aus Passau mit ihrer eigenen Choreografie „Bruises“, die mit ihrem technisch excellenten und aussdrucksstarkem Lyrical Solo eine Silbermedaille bei sehr starker, zum Teil professioneller Konkurrenz ertanzte.

Für eine große Überraschung sorgte die erst 12 jährige Sophie Ecker aus Andorf, die sich daran ein Beispiel nahm und mit ihrem grossteils selbst choreografierten Lyrical Solo „Let her go“ von allen Wettbewerbsbeiträgen des Tanzstudio Innviertel nach Loana die höchste Punktzahl erreichte. Damit belegte sie einen hervorragenden 6. Platz.

Loana Öhme
Sophie Ecker

Sehr erfolgreich waren einmal mehr unsere erfahrenen Tänzerinnen Sophie Luckeneder, Helena Schönleitner und Valentina Vitale, die alle schon studieren und extra für den Wettbewerb das Training im Tanzstudio wieder aufgenommen haben. Sie holten mit ihren schwungvollen Tänzen „Hot Honey Rag“ und „Faith“ Gold und Silber in der Kategorie Jazz Dance Duo/Trio Seniors. 
Ebenfalls Gold gab es für Selina Auinger und Eva Wallner mit ihrem Tanz „False Confidence“ in der Kategorie Acro Dance Duo/Trio Juniors. 

Sophie und Helena mit „Hot Money Rag“
Helena und Valentina mit „Faith“
Selina und Eva mit „False Cofidence“

Weitere Platzierungen: 
„Sand“ – Contemporary Small Group Juniors mit Anna Bischof, Sophie Ecker, Johanna Schreckeneder, Eva Wallner: 7. Platz
„Anelanit“ – Contemporary Duo/Trio Seniors mit Helena Schönleitner und Valentina Vitale: 5. Platz
„It´s oh so quiet“ – Jazz Dance Solo Children Anna Bischof: 6. Platz 
„3 Angels“ – Show Dance Duo/Trio Children mit Anna Bischof, Sophie Ecker, Paula Mayböck: 7. Platz 
„Shut up and Dance“ – Jazz Dance Small Group Seniors mit Selina Auinger, Anna Bischof, Sophie Ecker, Paula Mayböck, Helena Schönleitner, Johanna Schreckeneder, Eva Wallner, Valentina Vitale: 8. Platz 

Eva, Sophie, Anna und Johanna in „Sand“
Paula, Anna und Sophie E. in „3 Angels“
Anna Bischof
A-Troupe


Trainerin und Choreografin Ursula Geef: „Ich bin sehr stolz auf meine Tänzerinnen, die auch in den Sommerferien viel trainiert haben und teilweise trotz Widrigkeiten wie Quarantäne und Krankheit in der Probenzeit den unbedingten Willen hatten teilzunehmen. Bei dem wieder einmal gestiegenen hohen Niveau des Wettbewerbs bedeuten auch Platzierungen im Mittelfeld eine Auszeichnung über die ich mich sehr freue.“

Fotos: Blitzlicht.de


Auftritt beim Pride-Fest Passau

Unser Tanzstudio war eingeladen, beim ersten Passauer Pride-Fest am 18. Juli 2020 im Klostergarten-Park einen künstlerischen Beitrag zu leisten. Dies nahmen wir gerne an und zeigten mit unseren älteren Schülerinnen 4 Tänze aus dem aktuellen Programm und dem Repertoire. Wir sind stolz, Teil dieser Veranstaltung für ein buntes Miteinander gewesen zu sein 🙂


Sommerfest 2020

Statt unserer jährlichen Tanz-Gala im Kubinsaal gab dieses Jahr am 12. Juli ein Sommerfest auf der Taufkirchener Spielplatzwiese. Bei sehr angenehmen Temperaturen trafen sich die Tanzfamilien – natürlich mit Abstand – zum Picknick. Die Tänzerinnen zeigten ein einstündiges Programm aus den Tänzen der letzten Wochen und ein paar Tänze aus dem Repertoire der Vor-Corona-Zeit, welche nun ohne die Partnerteile leicht abgeändert gezeigt wurden.
Hier ein paar Eindrücke daraus: